Zukunftsfähige Nachhaltigkeit
Die Umweltdruckerei Lokay erhält zwei der renommiertesten Umweltpreise

Das hessische mittelständische Druckunternehmen Lokay wurde im November 2023 gleich doppelt ausgezeichnet: Mit dem Umweltmanagementpreis des Eco-Management and Audit Scheme der Europäischen Union (EMAS) in der Kategorie “Beste Klima- und Umweltschutzmaßnahme”, der gemeinsam vom deutschen und österreichischen Bundesumweltministerium vergeben wird, und – als Vorbild des nachhaltigen Wandels in Deutschland – durch die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. mit dem “Deutschen Nachhaltigkeitspreis Unternehmen”

.

 

von | Februar 2024 | Allgemein | 0 Kommentare

Team von Druckerei Lokay e. K.
Zukunftsfähigkeit  durch Nachhaltigkeit – Das Team der Umweltdruckerei Lokay, Bildquelle: Lokay

Zukunftsfähigkeit  durch Nachhaltigkeit – Das Team der Umweltdruckerei Lokay, Bildquelle: Lokay

Ausgezeichnet werden vorbildliche betriebliche Maßnahmen, Strategien und Umwelterklärungen von EMAS-zertifizierten Unternehmen und Organisationen. Eine internationale Fachjury entscheidet über die Gewinner der drei Kategorien. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Konferenz „Nachhaltigkeit & Resilienz: Mit System in die unternehmerische Zukunft“ am 8. November 2023 im Bundesumweltministeriums in Berlin statt.

Veranstalter dieser Konferenz waren das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV Deutschland) sowie das Öterreichische Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK Österreich). Unterstützt wurde die Konferenz und die Preisverleihung von der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), und dem Umweltgutachterausschuss (UGA) sowie dem Verband für Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement (VNU) e.V.

(VNU) ist ein Netzwerk aus Experten und Anwendern rund um das Management von Themen des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit. Mitglieder kommen untereinander in Kontakt, tauschen Erfahrungen aus und beteiligen sich an der Entwicklung von Managementmethoden und deren Umsetzung.

Zielgruppen des VNU e.V. sind Unternehmen (Anwender), Auditoren (Prüfer) sowie alle interessierten Kreise, wie etwa Angehörige von Hochschulen, Juristen oder Personalvertretungen. Die internationale Gremienarbeit des Verbandes betrifft die standardisierten Managementsysteme der Internationalen Organisation für Standardisierung ISO und das Managementsystem EMAS sowie die vorgeschriebene Nachhaltigkeitsberichterstattung der zertifizierten Unternehmen.

Prämierte Wege in eine nachhaltige Zukunft

Die Auszeichnung für die Druckerei Lokay im November 2023 mit dem EMAS-Umweltmanagementpreis erfolgte – nach der ersten Preisverleihung im Jahr 2014 – in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal. Als branchenübergreifender Primus beim Klimaschutz wurde Lokay von der Expertenjury aus 100 Vorreitern der Transformation in der deutschen Wirtschaft ausgewählt.

 

Jonas Muhly (Umweltmanager) und Ralf Lokay (Geschäftsführer) erhalten den zweiten EMAS-Umweltpreis in der Kategorie “Beste Klima und Umweltschutzmaßnahme”, Bildquelle: BMUV Christoph Wehrer

Beim EMAS-Umweltmanagementpreis 2023 für die “Beste Klima- und Umweltschutzmaßnahme” – eine von insgesamt drei Kategorien – setzte sich Lokay wiederholt gegen Unternehmen und Organisationen aus Deutschland und Österreich durch.

Ebenfalls zum zweiten Mal – nachdem Lokay schon im Jahr 2022 als erstes Unternehmen der Druckbranche ausgezeichnet wurde – erhielt Lokay im Jahr 2023 erneut den “Deutschen Nachhaltigkeitspreis Unternehmen” der  Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

Die Druckerei Lokay e.K. hat als Pionier schon vor 25 Jahren Impulse für eine nachhaltige Entwicklung der Branche gesetzt und damit den Weg für Mitbewerber geebnet. Durch umfassende Maßnahmen zum Arbeits-, Umwelt und Klimaschutz wurde der Darmstädter Mittelständler zum anerkannten Vorreiter für die Transformation in der Druckindustrie. Von Anfang an hat Lokay in seinem Unternehmen die Wertschätzung für Mensch und Natur mit dem Ziel implementiert, zur Ressourcenschonung produktive Kreisläufe zu schließen.

Auch dieses Mal haben sich 140 Juror:innen mit Expertise, Augenmaß und Mut für diejenigen Unternehmen entschieden, die aus ihrer Sicht im Jahr 2023 die nachhaltige Transformation in ihren Branchen anführen. Die Umweltdruckerei Lokay hat sich – als Unternehmen der Druck- und Medienbranche – im Finale durchgesetzt, weil der Betrieb besonders wirksame, beispielhafte Beiträge zur Transformation geleistet hat, und damit Vorbildcharakter erwarb und richtige Signale in seine Branche und darüber hinaus sendete.

An Auszeichnungen mangelt es dem Unternehmen aus dem hessischen Reinheim schon lange nicht. Ralf Lokay und seine Mitarbeiter:innen arbeiten seit über 25 Jahren unermüdlich daran, das Unternehmen zu einem umweltfreundlichen Vorzeigebetrieb zu machen.

Die Umweltdruckerei Lokay gilt in der Branche als Vorreiter für nachhaltige Innovation und zertifizierte nachhaltige Drucklösungen. Durch seine umweltfreundlichen Methoden hat sich das Unternehmen einen Namen gemacht und engagiert sich außerdem als Impulsgeber stark in Netzwerken, Projekten und Verbänden.

Die neuerlichen Auszeichnungen betrachtet Ralf Lokay jedoch nicht als Erlaubnis zum Innehalten:

„Nachhaltigkeit braucht lautstarke Fürsprache und diese neuen Preise demonstrieren, dass man nachhaltig und zugleich erfolgreich sein kann. Als Unternehmen nutzen wir die Ressourcen unseres Planeten. Daher sind wir in der Pflicht, jede Ressource maximal zu schonen, Emissionen immer weiter zu reduzieren und die Kreisläufe zu schließen.” Ralf Lokay (Geschäftsführung)

Wirtschaften im Einklang mit der Natur

Zentrale Stellschraube des Erfolgs ist für die Umweltdruckerei Lokay, neben anderen wichtigen betrieblichen Umweltzertifikaten, die EMAS-Zertifizierung. Mit der Kombination aus regelmäßigen, durch unabhängige Gutachten überprüften Analysen, Stichprobenkontrollen, strengen Audits und Transparenzberichten geht für Lokay die Reise immer weiter in die richtige Richtung der unternehmerischen Zukunftsfähigkeit!

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Guido Rochus Schmidt

Guido Rochus Schmidt

Autor, Redakteur, Experte für die Nachhaltige Medienproduktion, Lobbyist für die Nachhaltige Transformation

Guido Rochus Schmidt war von 1979 bis 2013 Geschäftsführer der Ulenspiegel Druck GmbH & Co. KG, die 1999 als erste Druckerei Bayerns das EMAS-Zertifikat der Europäischen Union erhielt. Als Umweltexperte betreute er von 1999 bis 2017 die ökologische Fortentwicklung des Unternehmens. Seit 2017 berät der Experte Unternehmen bei allen Fragen der Nachhaltigen Medienproduktion.
Fokus-Slider f. alle Bereiche
Klimapositivität
​Klimaneutral war gestern, denn der Zeitpunkt an dem sich der Klimawandel verselbständigt, wird schon bald erreicht sein. Die Erderwärmung wird erst dann wieder zum Stillstand kommen, wenn es gelingt, das Gleichgewicht zwischen Ausstoß und Senkung von Treibhausgasen nicht nur zu neutralisieren, sondern ins Positive zu wandeln. Klimapositivität ist daher das Gebot der Stunde,

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DIESEN INHALT TEILEN: