Nachhaltig. Gedruckt. Bestseller!
Blauer Engel auf Europatour

Die Schauspielerin Yvonne Pferrer zählt zu den erfolgreichsten Reise-Influencer:innen in Deutschland – auf Instagram begeistert die Autorin der Generation Digital-Native 1,4 Millionen Follower. Für ein zentrales Werk entschied sich die Autorin aber für ein gedrucktes Buch – und beauftragte bewusst die Druckstudio GmbH in Düsseldorf mit der Produktion.

Hardcoverbuch, ausgezeichnet mit dem Blauen Engel DE-UZ 195
Ein Druckwerk der Superlative: Das Hardcoverbuch der Reise-Influencerin und Schauspielerin Yvonne Pferrer. 640 Seiten Umfang, 2,7 Kilo schwer, umweltgerecht gedruckt bei der Druckstudio GmbH in Düsseldorf und ausgezeichnet mit dem Blauen Engel DE-UZ 195.
Ein Druckwerk der Superlative: Das Hardcoverbuch der Reise-Influencerin und Schauspielerin Yvonne Pferrer. 640 Seiten Umfang, 2,7 Kilo schwer, umweltgerecht gedruckt bei der Druckstudio GmbH in Düsseldorf und ausgezeichnet mit dem Blauen Engel DE-UZ 195.

Wie passt das zusammen? Eine der erfolgreichsten Reise-Influencer:innen, die Schauspielerin Yvonne Pferrer, tourt in einem Van durch Europa. Über viele Monate hinweg notiert sie zahlreiche praktische Tipps, beschreibt magische Orte und notiert bzw. listet beständig viele selbst gemachte Erfahrungen auf. So schuf die Autorin eine gut frequentierte digitale Sammlung: Viele ihrer Follower entdeckten die Informationen bereits während der Reise in Echtzeit über Pferrers Social-Media-Channels YouTube oder Instagram, wo ihr ca. 1,6 Millionen Menschen folgen. Doch für ein Best-of aus ihren digitalen Dokumentationen, entschied sich die 26-jähirge digitale Nomadin ganz bewusst für ein physisches Medium: ein nachhaltiges, echtes Buch – wegen der sprichwörtlichen Begreifbarkeit.

2,7 Kilo Leidenschaft

Das Werk mit dem Titel „Einzimmerfahrtwind – Irgendwo immer zu Hause“ hat im doppelten Sinne Gewicht. Es ist inhaltlich und drucktechnisch ein einzigartiges Werk: im Format 220 x 260 mm (etwa DIN A4) publiziert Yvonne Pferrer auf 640 Seiten eine bisher nie dagewesene Kombination aus illustriertem Reisetagebuch und -ratgeber, abseits vom Stil typischer Reiseführer. Für die Produktion des 2,7 Kilo schweren Hardcover-Buches hat die Autorin nach einer Druckerei in ihrer Region gesucht, die ihre Drucksache optimal umweltgerecht drucken kann, nebst einer Garantie, das Buch mit den hochwertigsten Labels der Nachhaltigkeit kennzeichnen zu können.

Nachhaltig gedrucktes Buch, Einzimmerfahrtwind

Hardcoverbuch, 640 Seiten, gedruckt bei der Druckstudio GmbH, ausgezeichnet mit dem Blauen Engel DE-UZ 195. Bildquelle: Yvonne Pferrer.

Im Ergebnis wurde das Buch vollständig nach den Normen des hochwertigsten Label für Druckprodukte, Blauer Engel DE UZ-195 sowie klimaneutral gedruckt. Yvonne Pferrer hatte Glück: Nur 50 Kilometer von ihrem Standort Köln entfernt, fand die Autorin die Düsseldorfer Druckerei Druckstudio GmbH – einer von wenigen Mediendienstleistern der UmDEX-Klasse – und eine der führenden nachhaltigen Druckereien in der D/A/CH-Region und im europäischen Markt. Ist dieses Buch tatsächlich eine bestmöglich umweltgerechte Publikation und in seiner nachhaltigen Ausführung State of the Art – auch im Vergleich mit den digitalen Publikationen? Ja, weil

Print generell auf einem natürlichen, nachwachsenden Rohstoff basiert. Mit Blick auf den Wertstoffkreislauf ist Deutschland Weltmeister beim Recycling.

Abgesehen davon, sei dieses Druckprodukt sicher nicht für den Papierkreislauf gedruckt worden, sondern als Nachschlagewerk, das für Jahre, eher Jahrzehnte des Gebrauchs konzipiert wurde, sagt der Geschäftsführer der Druckstudio-Gruppe in Düsseldorf, Werner Drechsler und spricht hier einen weiteren Aspekt der Nachhaltigkeit solcher Drucksachen an.

Fotini Drechsler, Druckstudio Gruppe

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Druckstudio GmbH, Werner Drechsler.

„Die Druckstudio GmbH zählt zu den wenigen Druckereien in Deutschland, die Printprodukte mit dem speziellen Blauen Engel für Drucksachen, DE UZ-195, dem hochwertigsten Label in Europa, labeln dürfen. Entsprechend können solche Druckprodukte auch ausgezeichnet werden. Unsere Zertifizierung gilt auch für die Gattung von gebundenen Werken wie dieses stabile Hardcover-Buch mit Fadenheftung.“ In enger Absprache mit der Kundin wurde das Buch mit mineralölfreien, umweltschonenden Farben, auf 100%tigem Recyclingpapier gedruckt, ohne den Einsatz von Isopropanol oder Lacken – und das Cover wurde durch eine matte Spezialfolie (ebenfalls mit dem Blauen Engel DE UZ-195 zertifiziert) versiegelt, erklärt Werner Drechsler. CO2-Emissionen, die sich dennoch nicht vermeiden lassen, können Printbuyer vollständig durch den Ankauf von Goldstandard Klimaschutz-Zertifikaten ausgleichen, also klimaneutral stellen, so wie es Yvonne Pferrer gemacht hat.

Das Bestseller-Buch „Einzimmerfahrtwind“  ist sowohl inhaltlich als auch umwelt- und drucktechnisch ein Best-of.

Geschäftsmodell Print: Bestseller im Selfpublishing

Als Schauspielerin in verschiedenen erfolgreichen Fernsehproduktionen kann Yvonne ihre Fans auch über die Grenzen der Social-Media-Welt hinaus begeistern: Bis 2021 ist sie als „Betty“ in der bekannten RTL-Serie „Der Lehrer“ zu sehen. Zuvor war sie unter anderem bei „Freundinnen – Jetzt erst recht“ in der Rolle der „Danny Schmitz“, in „World of Wolfram“ oder auch bei „Köln 50667″ als „Anna“ zu sehen. So erreichte die Schauspielerin ein Millionenpublikum. Der aktuelle Teil ihres Schaffens ist eine Quintessenz ihrer bisherigen Stationen: 2017 hat die Künstlerin ihr Fachabitur für den Bereich Gestaltung absolviert und infolgedessen mit Deichmann, Wilkinson und Schwarzkopf eigene Produkte entworfen, für die sie selbst modelte. Daneben brachte Pferrer eine eigene Travel-Kollektion heraus und hat als Autorin diverse Bücher publiziert  – stets mit ihrer ganz persönlichen Note, einem unverwechselbaren Stil: direkt und verständlich, was den Lesern deshalb so viel Spaß macht.

Yvonne Pferrer, Palette mit Büchern Einzimmerfahrtwind

Die Autorin, Influencerin und Schauspielerin, Yvonne Pferrer, freut sich über die Fertigstellung ihrer hochwertig nachhaltig produzierten Hardcover-Bücher „Einzimmerfahrtwind“. Als Selfpublisherin wurde Pferrer zur Bestseller-Autorin. Bildquelle: Yvonne Pferrer.

Mit dem Buch „Einzimmerfahrtwind – Irgendwo immer zu Hause“ gelingt der Kreativen einerseits, ihrer Zielgruppe Lust aufs Verreisen mit einem Van oder Wohnmobil zu machen. Anderseits hat sie ihre Leidenschaft, auf diese Weise zu reisen, erfolgreich zum Beruf gemacht.

Die Freude, mit der Yvonne Pferrer ihre Projekte angeht, lässt die Leser die harte Arbeit fast vergessen, die so ein Bestseller mit sich bringt.

Ihr Erfolg mit dieser gedruckten Sammlung dürfte auch darauf basieren, dass sie mit dem Werk ein eigenes Sub-Genre der Reiseliteratur geschaffen hat, abseits der üblichen Pfade. Die Idee ist wunderbar: Pferrer will nicht als komplexe Autorin mit möglichst vielschichtigen Satzkonstruktionen gefallen, sondern fokussiert auf brauchbare, handfeste Tipps und Empfehlungen. So wurde das Buch zu einer bisher nie dagewesenen Kombination aus technischem Ratgeber, angereichert durch Bildergalerien – wobei  das Layout mit Vorsatz an ein Tagebuch anlehnt! Im Kern ist das Buch eine Reisedokumentation. Die Autorin nimmt ihre Leser mit auf ihre Tour quer durch Europa, mit einem umgebauten Van von Citroën, liebevoll als „Trie“ getauft – beginnend in Marokko. Die Leser finden unzählige, detaillierte Informationen wie Reiserouten, über Maut-, Sprit- und viele sonstige Kosten der jeweilig bereisten Länder, entsprechende Reisezeiten, Routen, Campingplätze und so weiter. Geheimtipps führen die Leser zu magischen Orten und Plätze, die sonst in keinem Reiseführer zu finden sind. Das Werk ist gepaart mit einem Hauch von Abenteuer- und Liebesroman: Die Autorin reist gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Jeremy Grube. Über das Traumpaar wird immer wieder in der Regenbogenpresse berichtet.

Yvonne Pferrer, Hardcoverbuch, gedruckt bei der Druckstudio GmbH

Der Autorin Yvonne Pferrer folgen 1,4 Millionen Fans auf Instagram. Die Influencerin setzt sich authentisch und symphytisch in Szene. Hier mit Ihrem Lebenspartner Jeremy Grube ausgerollten Druckbogen. Bildquelle: Yvonne Pferrer.

In den Leserkommentaren, zum Beispiel auf Amazon, schätzen die Leser:innen die Authentizität Pferrers und ihre Begabung, die Dinge simpel und verständlich zu erklären und trotzdem kaum ein wichtiges Detail auszulassen. Im Kapitel „Marokko“ zum Beispiel kommt die Autorin auf die Kosten für die Internetnutzung zu sprechen, erklärt die Besonderheiten beim Grenzübergang (Impfung, besondere Bescheinigungen) und schildert sehr detailliert die Eindrücke an den jeweilen Spots, angereichert durch weiterführende digitale Assets, wie nachfolgend beschrieben.

Einfachheit ist ein komplexes Ding!

So nonchalant die Autorin hier die Fakten auf vielen Hundert Seiten zusammenträgt, lässt sich der tatsächliche Aufwand recht gut mit dem bei der Informatik vergleichen: Je einfacher dort eine digitale Funktion für Anwender sein soll, umso mehr Aufwand entsteht beim Schreiben des Programmcodes. Je tiefer wir in das Buch eingestiegen sind, desto deutlicher wurde uns, wie viel Mühe die Autorin gerade in die Struktur des Werkes und in eine einfache Handhabung für die Leser:innen investiert hat.

Print als primäres Geschäftsmodell

Besonders spannend in dem Zusammenhang ist, dass sich die Autorin generell für ein Druckprodukt als zentrale Publikation für Ihre Riesedokumentation entschieden hat, anstelle konsequent auf ihre Social-Channels zu fokussieren. Die Entscheidung, ihr gewohntes digitales Universum für dieses Projekt zu verlassen, ist ökologisch einwandfrei und wirtschaftlich plausibel. Als Selfpublishing-Autorin generiert die Geschäftsfrau durch dieses Werk einen ökonomischen Mehrwert, den sie so im digitalen Universum, über die sozialen Medien, nicht hätte schöpfen können.

Hybride Publikation: Best of beider Mediengattungen

Im digitalen Umfeld zählen tägliche Berichterstattungen, Brandaktuelles, Bewegbilder und der direkte Draht zu den Followern. Die können Beiträge dort liken, teilen und kommentieren. Im digitalen Space ist die Community jedoch nicht gewohnt, für Inhalte zu zahlen, seien sie noch so hochwertig. Darum könnte man mit Blick auf das Buch auch sagen:

Immer, wenn die Botschaft für die Zielgruppe relevant und wertvoll ist und einen bleibenden nachhaltigen Eindruck hinterlassen soll, kommt Print ins Spiel,

denn neben der Möglichkeit, den Aufwand für dieses Druckprodukt über das Buch zu amortisieren und auch einen unternehmerischen Gewinn zu erzielen, ließe sich diese gewichtige Dokumentation wohl auch nicht annähernd so kompakt und als ein ganzes Werk über digitalen Medien abbilden.

Dieses Buch ist eine perfekte Symbiose aus den Mediengattungen Print und Digital.

Innenteil des Buches Einzimmerfahrwind

Innenteil des Buches „Einzimmerfahrtwind“. Je tiefer wir in das Buch eingestiegen sind, desto deutlicher wurde, wie viel Mühe die Autorin in dieses Werkes investiert hat. Bildquelle: GPG GmbH.

Im Buch haben uns besonders gut die QR-Codes an vielen Stellen gefallen, die als Brücke zu YouTube-Videos führen, in denen einzelne Themen des Buches durch passende Videos angereichert werden. Was für ein Aufwand! Das Buch enthält weitere, exklusive Informationen, die online nicht zu finden sind. Zudem funktioniert die Sammlung auch als Roadmap ins digitale Universum der Autorin, damit die Leser die schönsten digitalen Inhalte aus Tausenden von Posts sofort finden können. Das Buch kostet 39,00 Euro und kann u. a. bei Thalia, buecher.de oder Amazon sowie auf der Website der Autorin bestellt werden.

Reisen, drucken und die Nachhaltigkeit

Abgesehen vom interessanten Geschäftsmodell Print, stellen wir uns mit Blick auf die Nachhaltigkeit immer wieder die generelle Frage, ob Drucksachen im Vergleich zu digitalen Medien gleichwertig nachhaltig sind.

Wie bei Print müssen dafür auch bei den digitalen Medien alle relevanten Einflussfakturen erfasst werde, was leider nur selten geschieht.

Mit Blick auf die Herstellung (nebst Abbau von Rohstoffen), die Entsorgung, den täglichen Stromverbrauch von Endgeräten sowie den Energiebedarf von Clouddienstleistern, Serverfarmen oder Suchmaschinen, kann Print häufig sogar die besseren Zahlen in der Ökobilanz vorweisen. Umso mehr für Druckprodukte, die als Nachschlagewerke jahrelang in Gebrauch sind und bei einer derart nachhaltigen Druckerei hergestellt werden.

Druckstudio Gruppe: Nachhaltige Produktion und Materialien

Die Umweltbilanz verbessert sich exponentiell, wenn Drucksachen wie das Bestsellerbuch Einzimmerfahrtwind bei einer Druckerei wie der Druckstudio GmbH hergestellt werden, die ihre gesamte Produktion schon seit vielen Jahren nachhaltig transformiert hat. Das schließt konkret viele umweltfreundliche Maßnahmen ein: etwa eine chemiearme Druckplattenbelichtungen, alkoholfreies Drucken, mineralöl- und gefahrstofffreie Druckfarben, ein schlüssiges Abfallkonzept sowie die Einsparung von Energie und generell bei sämtlichen Druckhilfsmitteln.

Gedrucktes Buch Einzimmerfahrwind bei der Druckstudiogruppe mit dem Blauen Engel

Das Buch enthält viele anschauliche Bilder. Die teilweise filigranen Details kommen trotz des 100%tigen Recyclingpapiers präzise zur Geltung. Höchste Ansprüche an die Qualität und zugleich strenge nachhaltige Auszeichnungen (Blauen Engel DE-UZ 195) sind ein Markenzeichen der Druckstudio Gruppe aus Düsseldorf.

Nachhaltigkeit beinhaltet in dieser Klasse immer professionelle, staatliche Managementsysteme (Umwelt, Energie, Qualität) – mit enormen Effekten bei der Energieeffizienz. „Wir reduzierten über Jahre sukzessiv den Ressourcenverbrauch in Proportion zum Umsatz, weil wir kontinuierlich in moderne, effiziente Technologien sowie in umweltschonende Arbeits- und Verbrauchsmaterialien investieren“, sagt Werner Drechsler.

Kund:innen wie Yvonne Pferrer erwarten heutzutage, dass diese Assets durch Labels von offizieller Stelle bestätigt werden.

Verständlich, dass Printbuyer wie Pferrer ihr Engagement auch der Drucksache selbst dokumentiert haben wollen. Die Druckstudio GmbH bietet seinen Kunden diverse hochwertige Labels an: Das Medienunternehmen ist offiziell mit dem strengsten Umweltmanagementsystem EMAS (Eco Management and Audit Scheme), dem bekanntesten EU-Öko-Audit der Europäischen Union zertifiziert, mit integrierter DIN ISO 14001. Daneben mit der DIN ISO 50001 (Energiemanagement) DIN ISO 9001 (Qualitätsmanagement), mit FSC, speziell für Frischfaserpapiere, dessen Rohstoff garantiert aus zertifiziert kontrollierter Forstwirtschaft stammen.

Für Drucksachen, die wie beim Druck dieses schweren Buches auf 100%tigem Recyclingpapier gedruckt werden, wurde 2015 speziell das Label Blauer Engel DE UZ-195 entwickelt: ein Umweltschutzzeichen der deutschen Bundesregierung, konzipiert als Auszeichnung für das komplette Druckprodukt samt aller Bestandteile, wie erwähnt. „Frau Pferrer war sehr an Details und sämtlichen Optionen der Nachhaltigen Medienproduktion interessiert – neben unserem Produktionsbedingungen gerade auch am Zertifikat des Blauen Engels DE UZ-195“, berichtet der Geschäftsführer Michael Amft, der die Autorin persönlich beraten hat. „Immer noch ist vielen Printbuyern gar nicht bewusst, dass der Blaue Engel DE UZ-195 weit über den seit vielen Jahren bekannten Blauen Engel für Recyclingpapiere hinausgeht:

UZ-195 steht für die Nachhaltigkeit eines gesamten Druckproduktes, nicht nur für das verwendete Papier mit dem Blauen-Engel-Label!“

Das Label verlange eine dokumentierte Nachhaltigkeit: bei den eingesetzten Druckhilfsmitteln (Chemie, Druckplatten, Druckfarben, Reinigungsmittel), bezüglich eines alkoholreduzierten Druckprozesses, eines schlüssigen Abfallkonzeptes, eines installierten Umweltmanagements, fokussiert also auf die gesamte Produktionsumgebung.

Yvonne Pferrer holt ihre Bücher bei der Druckstudiogruppe in Düsseldorf ab.

Die Autorin demonstriert Ihr außergewöhnlich umfangreiches Werk (640 Seiten). Bild rechts: Die Autorin bei der Abholung einer von drei Druckauflagen Ihres Bestsellers „Einzimmerfahrtwind“ bei der Druckstudio GmbH in Düsseldorf. Bildquelle: Yvonne Pferrer.

Bleibt die Frage: wie nachhaltig ist das Reisen mit dem Wohnmobil?

In Einzimmerfahrtwind kommt die Autorin immer wieder auch auf das Thema Nachhaltigkeit zu sprechen und geht z. B. mit dem Kapitel

Nature is magic – let’s take care of it!

speziell auf relevante Themen ein: etwa mit dem Thema Beachcleaning-Challenge, mit vielen konkreten Tipps, um Müll zu vermeiden, mit dem Part „Selbstliebe“ und der Passage: „Gib den Orten oder den Lebewesen vor Ort etwas zurück“. Pferrer resümiert:

„Die Zeit im Van hat uns verändert. Wir leben simpler und sind mit weniger Dingen mehr zufrieden.“

Das Buch hätte die Printbuyerin auch bei einer 08/15-Druckerei drucken können, völlig ohne zertifizierte Nachhaltigkeit. Jedoch durch die gezielte Suche nach einer passenden umweltfreundlichen Druckerei, aber auch durch ihr Engagement außerhalb dieses Buches, zum Beispiel für die Organisastion Plant my Tree, dokumentiert Pferrer ihr aufrichtiges Engagement beim Thema Nachhaltigkeit und ist deshalb authentisch. Dieses Statement passt generell auch zum Reisen mit einem Van: Hier kann die Autorin die gleiche Verantwortung nachweisen, mit der sie die Druckstudio GmbH gesucht und gefunden hat, denn Urlaub mit dem Reisemobil ist im Vergleich zu anderen Urlaubsformen durchaus nachhaltig. Das Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu) hat in einer Studie nachgewiesen, welche Emission von klimaschädlichem CO2 bei verschiedenen Urlaubsreisen (Bahn, Flugzeug, Kreuzfahrt, Wohnmobil) anfällt. Dabei schneiden Reisen mit dem Wohnmobil gut ab. Außerdem werden Wohnmobile häufig gemietet, erreichen am Ende also hohe Nutzungszeiten im Sharing-Modell. Die Autorin schwärmt immer wieder auch vom Verweilen und eilt selbst gerade nicht von einem Highlight zum nächsten. Digitale Nomaden sind, wie die echten Nomaden, zeitweise auch durchaus gerne sesshaft.

Weitere Informationen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jürgen Zietlow

Jürgen Zietlow

Unternehmensberater für nachhaltige Kommunikation

Fachjournalist, Umwelt-Lobbyist | 2005 bis 2017 Chefredakteur Magazin MEDIEN | seit 2010 Analyst für nachhaltige Kommunikation, Social Monitoring/Media | Entwickler LineCore-Methode® (Recherche-/ Redaktionssystem).

Fokus-Slider f. alle Bereiche
Zertifizierungsberatung bei Print
Warum kommt die nachhaltige Transformation in der Druckbranche, verglichen mit anderen Branchen, derzeit noch langsamer voran? Und wie (be)rechnet sich Nachhaltigkeit? Das und mehr haben wir mit dem Consultingteam der Umweltdruck Berlin GmbH diskutiert.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DIESEN INHALT TEILEN: