Two Sides: Trend-Tracker
Der Platz von Papier in einer Welt nach der Pandemie

Two Sides neueste Studie „Der Platz von Papier in einer Welt nach der Pandemie“ zielt darauf ab, die veränderte Wahrnehmung der Verbraucher gegenüber Druck, Papier, Papierverpackungen und Zellstoff-Produkten zu verstehen. Dieser Blick auf die Wahrnehmung der Verbraucher zu einem der ältesten und universell genutzten Materialien der Welt wird alle zwei Jahre wiederholt.

Papier, Fragmente
Papier ist nachhaltiger, als viele Europäer denken und liefert häufig einen besseren CO2-Fußabdruck als digitale Medien. Bildquelle: pixabay
Papier ist nachhaltiger, als viele Europäer denken und liefert häufig einen besseren CO2-Fußabdruck als digitale Medien. Bildquelle: pixabay

Die Ergebnisse der Studie aus dem Jahr 2021 zeigen, dass Papier zwar nach wie vor einen wichtigen Platz als Kommunikations- und Verpackungsmaterial einnimmt, es aber immer noch falsche Annahmen über die Umweltauswirkungen der Papierindustrie gibt.

Verbraucher sind sich nicht darüber im Klaren, dass die europäischen Wälder wachsen

Die Studie ergab, dass viele Verbraucher nach wie vor glauben, dass die Waldfläche abnimmt. Zum Beispiel glauben 59 Prozent der britischen Verbraucher, dass die europäischen Wälder schrumpfen.

In Wirklichkeit wuchsen die europäischen Wälder zwischen 2005 und 2020 um beeindruckende 58.390 km2 –

eine Fläche, die größer ist als die Schweiz und täglich 1.500 Fußballfeldern an Waldwachstum entspricht1. Weitere Ergebnisse der Umfrage zum Thema Waldwachstum sind:

  • Nur 9 Prozent der britischen Verbraucher wissen, dass die europäischen Wälder wachsen.
  • Besonders die 18- bis 24-Jährigen (Gen Z) glauben, dass die Wälder schrumpfen (69 Prozent).
  • Obwohl mehr Menschen glauben, dass die Wälder wachsen (neun Prozent im Vergleich zu vier Prozent im Jahr 2013), gibt es immer noch eine deutliche Kluft in der Wahrnehmung dieser Tatsache.
 
Two Sides Headline

Papier hat sich als nachhaltiges Medium etabliert, auch im Vergleich mit digitalen Medien. Bildquelle: Two Sides.

Die hohen Recyclingraten für Papier und Papierverpackungen werden nicht wahrgenommen

Ein weiteres verbreitetes Missverständnis über die Papierindustrie ist die Menge an Papier, die recycelt wird. Die Umfrage ergab, dass nur 17 Prozent der britischen Verbraucher glauben, dass die Recyclingrate von Papier über 60 Prozent liegt. Außerdem glauben 46 Prozent, dass Papier und Papierverpackungen verschwenderisch sind. In Wirklichkeit liegt die Papierrecyclingrate in Europa derzeit bei 72 Prozent, bei Papierverpackungen sogar bei 84 Prozent. Weitere Fakten dazu sind.

  • Im Jahr 2019 wurden in Europa insgesamt 57,5 Millionen Tonnen Papier gesammelt und recycelt.
  • Die 18- bis 24-Jährigen haben die deutlichste Fehleinschätzung in Bezug auf das Recycling: Nur 12 Prozent glauben, dass die Papierrecyclingrate über 60 Prozent liegt.
  • – 66 Prozent der Verbraucher glauben, dass nur recyceltes Papier verwendet werden sollte.

Papier vs. elektronische Kommunikation

Das vergangene Jahr hat das Wachstum der elektronischen Kommunikation beschleunigt, da Meetings, Veranstaltungen und das Tagesgeschäft zunehmend online abgewickelt werden und die Verbraucher sich mehr auf Online-Nachrichten verlassen. Während Bequemlichkeit und die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, zweifelsohne die Hauptgründe für diesen Wandel sind, werden die Auswirkungen der digitalen Kommunikation auf die Umwelt oft übersehen.

Papier und Druckerzeugnisse gehören mit 0,8 Prozent zu den geringsten Treibhausgasemittenten, während die IKT-Industrie für 2,5 bis 3 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich ist und dieser Anteil bis 2040 voraussichtlich auf 14 Prozent ansteigen wird. Trotzdem halten 66 Prozent der in unserem Bericht befragten Verbraucher elektronische Kommunikation für umweltfreundlicher als Papierkommunikation.

„Dieser Bericht zeigt, dass es viele ökologische Missverständnisse rund um Druck- und Papierprodukte gibt”,

sagt Jonathan Tame, Geschäftsführer von Two Sides Europe.

“Viele Verbraucher glauben, dass die europäischen Wälder schrumpfen, unterschätzen die Recyclingrate von Papier massiv und verstehen nicht, wie nachhaltig Papierprodukte sind. Diese Missverständnisse machen die Arbeit, die wir mit Two Sides und Love Paper leisten, umso wichtiger.”

Weitere Informationen über das Thema Papier finden Sie auf: de.twosides.info

Weitere Beiträge der Autorin Anne-Katrin Kohlmorgen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anne-Katrin Kohlmorgen

Anne-Katrin Kohlmorgen

Senior-PR-Account Managerin / Managing Partner Two Sides Deutschland

Print – das Medium von gestern? Keineswegs! Aus einer Leidenschaft für’s Lesen von Kindesbeinen an, über zahlreiche Zeitschriften-Abos und der Liebe zum geschriebenen und gesprochenen Wort, hat Anne-Katrin Kohlmorgen ihre Interessen zum Beruf gemacht. Von der Medienarbeit als PR-Beraterin, betreut sie seit 2018 als Country Manager die Kampagnen-Geschicke in Deutschland.

Fokus-Slider f. alle Bereiche
Zertifizierungsberatung bei Print
Warum kommt die nachhaltige Transformation in der Druckbranche, verglichen mit anderen Branchen, derzeit noch langsamer voran? Und wie (be)rechnet sich Nachhaltigkeit? Das und mehr haben wir mit dem Consultingteam der Umweltdruck Berlin GmbH diskutiert.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DIESEN INHALT TEILEN: