Druckstudio GmbH, Düsseldorf
Innovation trifft Qualität und Nachhaltigkeit

Was wie ein guter Slogan anmutet, sind drei elementare Säulen, auf denen der Erfolg der Premium-Druckerei Druckstudio GmbH in Düsseldorf basiert – seit über 40 Jahren: Nachhaltigkeit, Qualität und Innovationen. Gründer und Geschäftsführer Werner Drechsler formuliert es in drei Worten: „Nicht reden, machen!“

Geschäftsführer, Druckstudio GmbH, Werner Drechsler
Beitragsbild: Werner Drechsler, Geschäftsführer Druckstudio Gruppe in Düsseldorf (Hinweise zur möglichen Pflicht der Kennzeichnung als Werbung).

Die Wurzeln der Druckstudio GmbH reichen über 40 Jahre zurück. Geschäftsführer Werner Drechsler hat das Unternehmen als Ein-Mann-Schnelldruckerei in Düsseldorf Ende der 70er-Jahre, mit 23 Jahren, begonnen – in einer Zeit, ab der sich fundamentale technische Veränderungen in zunehmend kürzeren Zyklen abgewechselt haben. Erinnern wir uns kurz:

1984 wurde der Macintosh von Apple eingeführt und begründete den Einzug des Desktop-Publishing. Ende der 80er-Jahre kam der erste 486-Prozessor von Intel auf den Markt – so kam es zur Massentauglichkeit von PCs und Mitte der 90er-Jahre zum Durchbruch des Internets. Ebenfalls noch vor der Jahrtausendwende nahm die Digitalisierung insgesamt Fahrt auf – und mit ihr folgten exponentiell disruptive Technologien, mit erheblichen Auswirkungen auf sämtliche Branchen, auch auf die Druckbranche. Denken wir zum Beispiel an Booking-Portale in der Reisebranche oder an Web-to-Print-Discounter für gewöhnliche Drucksachen, an Online-Marktplätze wie Amazon für den Einzelhandel um nur einige Beispiele zu nennen.

Organisches Wachstum inmitten der digitalen Transformation

Insgesamt kamen die Veränderungen der letzten Jahrzehnte für viele Unternehmen einem River Rafting gleich. Zwischendurch, besonders in den 2000er- bis 2010ner-Jahren, wurde das papierlose Büro beschworen; ja sogar ein digitales Marketing, frei von physischen Werbemitteln. Beides blieb Utopie. Tausende Druckdienstleister, teils in dritter bis fünfter Generation, konnten diesem rasanten Fortschritt in der Druckbranche trotzdem nicht standhalten.

Die Druckstudio GmbH hat sich in diesem komplexen Umfeld zu einem führenden, nachhaltigen Hightech- und Premium-Mediendienstleister mit internationalem Renommee entwickelt. Werner Drechsler ist stolz auf dieses organische Wachstum. Er hat das Unternehmen immer wieder neu und besonders aus dem Blickwinkel seiner Kunden gedacht und couragiert gehandelt, wenn andere gezögert oder aufgegeben haben – und sich den Anforderungen nicht nur gestellt, sondern selbst immer wieder Standards definiert.

Print im Marketing auch in der Digitalisierung häufig führend

Da wurden Budgets in digitales Marketing investiertet, die häufig vollständig abgeschrieben werden mussten. Heute ist bekannt, dass die Rechnung, wenn überhaupt, nur solange aufgeht, bis alle auf denselben digitalen Channel springen und z. B. dieselben Keywords buchen. Der digitale Werberaum ist beschränkt: Wenn 80.000 Werbebuchungen pro Monat (z. B. für ein bestimmtes Keyword), auf 20.000 Suchanfragen stoßen, steigen die Preise enorm, stets nebst zusätzlichen Peripheriekosten.

Anders bei Print: Hier sind die kombinativen Möglichkeiten aus Formaten, Funktionen, Materialien und Designs grenzenlos. Kein anderes Medium als das haptische Printmedium, liefert derart tiefgehende Möglichkeiten, eine Botschaft zu individualisieren und hervorzuheben.

Während digitale Botschaften für einen Websitebesucher oft nur kurz auf den Bildschirmen oder Displays bei dem Empfänger aufblitzen, immer wegklick- oder wegwischbar und auch nur als millionstel Teil einer riesigen digitalen Informationsdichte, liegt Print auf der Hand: als physisches und idealerweise raffiniert konzipiertes Druckwerk: Anfass- und begreifbar sowie generell mit multisensorischer Wirkung.

Im Marketing liefert diese Dreidimensionalität von Print, so viel ist heute wissenschaftlich belastbar sicher, den entscheidenden Unterschied. Das bestätigen u. a. die Ergebnisse der weltweit umfangreichsten Meta-Analyse „The Power of Print“, mit über 300 aktuellen, internationalen Studien über die Wirkung von haptischen Medien auf das Gehirn:
Als gesichertes Wissen gilt, dass jeder zusätzlich angesprochene Sinn, die Nervenzellen zehnmal stärker feuern lässt – je nach Form, Beschaffenheit oder zusätzlicher Funktionalität steigt die Gehirnaktivität um Eintausend Prozent. Deshalb blieb Print in vielen Szenarien des Marketings, auch inmitten der Digitalisierung, führend.

Werner Drechsler, Geschäftsführer Druckstudio Gruppe

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Druckstudio Gruppe in Düsseldorf.

Haben Sie die bleibende Dominanz von Print kommen sehen, Herr Drechsler?

„Da musste ich nie orakeln, sondern die Trends und Entwicklungen einfach nur gut im Auge behalten. Print ist besonders auch im Marketing zunächst einmal nicht, wie prognostiziert, untergegangen und hat seine Stellung auch nicht einfach nur behaupten können. Besonders Premium-Drucksachen gewinnen derzeit für diverse Anwendungen sogar weitere Marktanteile, besonders in der Qualität bzw. derart preisleistungsoptimiert und nachhaltig, wie wir Print grundsätzlich produzieren.“ Die Kunden der Druckstudio-Gruppe sind eine anspruchsvolle Klientel und setzen auf Expertise, auf hochwertig nachhaltige Premium-Qualität. Das schließt ein handwerkliches Geschick und Präzision ein, gerade bei der für Premium-Drucksachen erforderlichen Handarbeit.

Die drei Säulen der Druckstudio Gruppe

„Immer mehr Kunden nutzen daneben auch unsere digitalen Closed-Shop-Dienstleistungen – mittlerweile teils so selbstverständlich wie ein Smartphone.“ Auch aufgrund der führenden Stellung bei der Nachhaltigen Medienproduktion in Europa, migrierten Kunden, so Drechsler, immer häufiger ihre Medien-Assets-, und damit auch die Druckvolumen, zur Druckstudio GmbH. Dabei sei die Nachhaltigkeit der bestellten Drucksachen elementar für die Kunden: „Nur Basis-Umweltschutz genügt den meisten Kunden nicht mehr. Die Anforderungen sind klar: Transparent nachvollziehbare und hochwertig zertifizierte Drucksachen: Premium-Green-Printing. Immer seltener geben sich Kunden mit Feigenblatt-Nachhaltigkeit oder Greenwashing-Print zufrieden.“  Wie würden Sie die Summe Ihrer Dienstleistung in einem Satz beschreiben, Herr Drechsler?

 „Als führend nachhaltiger Premium-Druckdienstleister, mit hoher Individualisierungstiefe, breiter Produktionspalette, industrieller Effizienz und mit individuellem, persönlichem und digitalisiertem Service.“

1) Innovationen, State of the Art aus Düsseldorf

Ständige Modernisierungen und insbesondere die betriebliche Digitalisierung waren bei der Druckstudio Gruppe schon Anfang der 90er-Jahre die Grundlage dafür, sich bis heute im Spitzenfeld zu behaupten. Der Düsseldorfer Mediendienstleister hat als einer der ersten Druckereien überhaupt, moderne Software zur Steigerung seiner gesamten Produktionseffizienz und in der Verwaltung eingesetzt, war Anfang der 2000er-Jahre sechs Jahre Konzeptkunde der Heidelberger Druckmaschinen AG – und ist auch heute noch strategischer Partner.

Heidelberger Druck, Druckstudio Gruppe

Effizient, energiesparend, nachhaltig: Modere Druckmaschine Heidelberger XL 105 mit 6 Farben plus Lack. Bild: Heidelberger Druckmaschinen AG.

Dann sind sie ein Trendsetter? Werner Drechsler lacht: „Eher nicht! Vielmehr handeln wir nach dem Prinzip , nicht nur zu reden, sondern zu handeln! Nehmen wir zum Beispiel die Produktionsmaschinen, die bei uns auf dem neusten technischen Stand sind. Sie leisten einen erheblichen Beitrag zur gesteigerten Produktivität, Druckqualität, Energieeffizienz und Ressourcenschonung.

Innovation is the Key

Doch was nutzen ihnen die besten Maschinen, wenn ihnen nicht gelingt, den gesamten Workflow, also auch die Weiterverarbeitung, die Möglichkeit einer hybriden Produktion, den Service, das Tempo insgesamt und auch ein traditionelles handwerkliches Können damit zu verbinden? Denken wir nur an die unglaublich weitreichenden Möglichkeiten der Veredelung und Konfektionierung von Drucksachen.“ Die Druckstudio GmbH hat häufig dabei geholfen, technische Innovationen bei Druckmaschinen und in der Weiterverarbeitung in Feldtests zur Marktreife zu führen. „Ich war immer neugierig, wenn es darum ging, das bis dato Beste zu toppen“. Doch sein Unternehmen hält den Maschinenpark nicht deshalb ständig auf dem neusten Stand, um Primus inter Pares, der Beste unter seinesgleichen, zu sein. Die Strategie war immer, aus dem Blickwinkel der eigenen Kunden effizienter, nachhaltiger und leistungsfähiger zu dienstleisten als die Marktbegleiter. Bei aller Ehre für einen Druckdienstleister, der selbst Maßstäbe setzt und Trends mitbegründet:

Der zentrale Nutzen dient den Kunden.

Denn Printbuyer, die bei einem Dienstleister bestellen, der die Vorteile moderner, digitaler Produktionsmöglichkeiten branchenweit mit als erster nutzt, sind damit selbst auf der Pole Position – und können sich auf hochwertige und nachhaltig zertifizierte Drucksachen verlassen, die auf modernen, energieeffizienten sowie chemiefreien bzw. ressourcenschonenden Maschinen in einem nachhaltig modernisierten Umfeld hergestellt werden.

Digitale Dienstleistung Druckstudio Gruppe

Die Druckstudio Interactive GmbH bietet ein breites, digitales Portfolio inklusive Consulting-Dienstleistung. Bildquelle: Druckstudio Gruppe.

Druckstudio Interactive GmbH – das digitale Service-Portfolio

„Neben der Modernisierung der Produktion und unserer Verwaltung, verbanden wir die Digitalisierung primär schon frühzeitig mit einem kombinierbaren, digitalen Service-Portfolio für unsere Kunden“, sagt Werner Drechsler und spricht verschiedene digitale Dienstleistungen an:

Digital-, Multi-Channel- oder Database-Publishing, aber auch webbasierte Web-to-Print Shops.

Unter dem Motto: „Druckstudio erweitert sein Spektrum“, ging die Druckstudio Gruppe Ende 2011 mit dem neuen Geschäftsbereich Druckstudio Interactive auf den Markt. Das Unternehmen entwickelte sich zum Fullservice-Mediendienstleister mit Dienstleistungen und Lösungen rund um digitale Medien: Mit einem umfangreichen Beratungsangebot, der Bereitstellung von führenden, zukunftssicheren Technologieplattformen und Services für digitale Endprodukte, inklusive ihrer Distribution. Heute nutzen immer mehr Kunden die klassischen Dienstleistungen im Offset- und Digitaldruck, kombiniert mit den weitreichenden Möglichkeiten des digitalen Interactive-Portfolios, wie beispielsweise Workflow-Optimierungen, Prozess-Automatisierungen, das Verwalten von Medien-Assets und das Publizieren in sämtliche Kanäle. So verkabelt Druckstudio Interactive analoge und digitale Medien zu fix und fertigen Medienprojekten seiner Kunden – inklusive Consultant-Dienstleistung.

Beispiel: Kombinieren, Synergien nutzen, hybrid produzieren

Nehmen wir als Beispiel ein Filialunternehmen mit höchsten Ansprüchen an den Umweltschutz und unterstellen ein großes Portfolio der unterschiedlichsten Medien. Medien-Assets, die einzelne Filialen webbasiert über den closed Web-to-Print-Shop der Druckstudio Interactive GmbH abrufen, an festgelegten Stellen personalisieren und sodann webbasiert ordern können – auch inklusive zusätzlicher Freigabe- oder Revisionsprozesse: „Wir produzieren Basis-Drucksachen häufig industriell und effizient in hohen Auflagen und drucken dann, zum Beispiel nach Bestellung von einer Filiale, die jeweils individuellen Informationen später im Digitaldruck ein.“ Die mögliche Bandbreite dieser Dienstleistung ist enorm vielschichtig und schließt im Rahmen der Fulfillment-Leistung zum Beispiel auch eine automatische Lagerbestandskontrolle ein, neben vielen weiteren Komponenten der digitalen Dienstleistung. So könnte derselbe Kunde zum Beispiel parallel das Database-Publishing-Tool für seine Katalogproduktion nutzen.

Fotini Drechsler, Druckstudio Gruppe

Fotini Drechsler. Geschäftsführerin der Druckstudio Interactive GmbH.

„Wenn das Katalogdesign steht, verknüpfen wir dieses nur noch mit den jeweils aktuellen Datenbanken unserer Kunden, z. B. mit neuen Preisen oder Produktspezifikationen. Der Katalog entsteht dann mehr oder weniger auf Knopfdruck. Ein Prozess, der enorme Einsparpotenziale mit sich bringt“, erklärt Fotini Drechsler, Geschäftsführerin der Druckstudio Interactive GmbH.

Die Druckstudio Interactive GmbH wickelt vollständige Werbekampagnen ab.

„Wir checken die Datenbanken, filtern z. B. Dubletten raus, kümmern uns um die Portooptimierung und natürlich auch um die Postauflieferung.“ Nicht selten würden Mailings auch personalisiert. Auch dann greift eine hybride Produktion: Beispielsweise werden auflagenstarke Basisdrucksachen im effizienten Offsetdruck erstellt. In Kombination mit einer digitalen Produktion erhalten zum Beispiel solche Empfänger, die in der Datenbank als Käufer von nur bestimmten Produkten markiert sind, entsprechend passend gedruckte Komponenten. Das optimiert die Rücklaufquoten und verbessert den Return on Marketing Invest (ROMI) deutlich. Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit bilden hier eine Symbiose, denn: „nachhaltig ist auch, wenn Kunden ihre Werbung sehr viel gezielter ausstreuen und nicht nach dem Gießkannenprinzip verteilen. Print wird individueller und zu einem wichtigen Teil der crossmedialen Kommunikation. Es geht darum, die verschiedenen Kundengruppen eines Unternehmens über den richtigen Medienmix anzusprechen, indem die jeweiligen Stärken der einzelnen Kommunikationskanäle zielorientiert eingesetzt werden. Dahingehend gibt es einen großen Beratungsbedarf“, erklärt Fotini Drechsler.

„Unser Premium-Versprechen beginnt also bereits vor dem Druckprozess und spart Kosten.

– übrigens ist auch diese individuelle Beratung ein Baustein, der uns wesentlich von vielen Onlineprintern oder Discountdruckereien abgrenzt.“ Die Beratung schließt Empfehlungen in allen Fragen des Umweltschutzes ein – denn die größten Hebel können schon vor dem Druck bewegt werden. Neben einer intelligenten, digital unterstützten Planung und z. B. der hybriden Printproduktion, sind auch die Wahl von Papiersorten und Materialen, die Druckformate oder die Art und Weise, wie veredelt und weiterverarbeitet wird, entscheidend für eine gute Ökobilanz einer jeden Drucksache.

2) Nachhaltigkeit und Wertekultur

Faire Medien zu fairen Preisen mit industrieller Effizienz? Passt das zusammen? Ja, sagt Fotini Drechsler, die u.a. auch für das Marketing- und Umweltmanagement des Unternehmens verantwortlich ist. „Wir investieren viel Geld in moderne und energieeffiziente Maschinen sowie auch viele Stunden Personal-Ressourcen in unsere Umwelt-Managementprozesse. Wir lassen uns turnusmäßig kontrollieren: Durch Audits vonseiten staatlich geprüfter Auditoren. Wir stellen uns dahingehend einer absoluten Transparenz durch die Verpflichtung, regelmäßige Umweltberichte zu veröffentlichen und optimieren laufend unsere Umweltleistungen in allen Abteilungen. Dieser gewaltige Aufwand amortisiert sich natürlich nicht sofort.“

Nachhaltigkeit Druckstudio Gruppe

Nachhaltige Medienproduktion ist ein sehr vielschichtiger Prozess und schließt kontinuierliche Maßnahmen aller Abteilungen, ständige Fortbildungen, regelmäßige Auditierungen und einen öffentlichen Umweltbericht ein.

“Ökologisch ist ökonomisch“

Dann legen Sie drauf? „Nein, denn Effizienz ist der Schlüssel zu qualitativ hochwertigen, preiswerten und umweltfreundlichen Medien. Da spielt uns unser hoher Innovationsgrad in die Karten. Drucksachen, die bei uns bestellt werden, verbrauchen weniger Energie, Makulatur, Verbrauchsmaterialien und Ressourcen aller Art, da sie auf ressourecenschonenden Maschinen und Anlagen der neusten Generation produziert werden. Darum ist ökologisch auch ökonomisch.“ Das ökologische Engagement der Druckstudio Gruppe lohnt sich: „Zum einen für die Umwelt, die dadurch entlastet wird. Zum anderen – und dies wurde früher von vielen bestritten – auch für unser eigenes Geschäft und das unserer Kunden. Wer ökologisch wirtschaftet, wird letztlich auch ökonomisch gewinnen. Und wer umgekehrt keine ökonomische Stabilität erreicht, wird die bestmögliche Ökologie nicht sicherstellen können. Beides ist also wichtig, weil das eine das andere bedingt. Dies entspricht unserer langjährigen Erfahrung.“ Ein derartiges Engagement im Umweltschutz wurde nicht immer in gleicher Weise gewürdigt, erinnern sich Fotini und Werner Drechsler. In den ersten Jahren sei das Unternehmen in Vorlage gegangen. Die Vision, fair und nachhaltig zu produzieren, verfolgt das Unternehmen dennoch beharrlich seit über 20 Jahren. Für die Geschäftsführer war dies damals wie heute weniger eine Frage des Marketings, sondern Teil der eigenen Wertevorstellung, die auf Vertrauen, Fairness und Eigenverantwortung basiert.

„Nachhaltigkeit in allen drei Dimensionen, also ökologisch, ökonomisch und sozial, ist Teil unseres Mission Statements und in erster Linie persönlich motiviert.“

Das Ziel war stets, gemeinsam mit dem Team mehr zu leisten als nur die üblichen Basics im Umweltschutz – solche Umweltstandards, die konventionelle Druckereien bewerben bzw. Greenwasher sogar als Etikett für maximale Nachhaltigkeit darlegen: etwa der Einkauf von Ökostrom, das Angebot, auf Recyclingpapier zu drucken oder nicht vermeidbare CO2-Emissionen durch Ausgleichszahlungen in Umweltschutzprojekte zu kompensieren. „Diese Maßnahmen sind wichtig und auch für uns elementar, doch wir wollten

 nicht nur Standards abhaken, sondern als Premium-Green-Printer bestmöglich umweltfreundliche Medien herstellen.“

Die Druckstudio GmbH führt in Summe seiner Umweltleistungen den Rang des UmDEX/Print für die D/A/CH-Region an und ist de facto auch eine der nachhaltigsten Druckdienstleister Europas. Abgesehen von einer prozesslosen Druckplattenbelichtung, einem Druckprozess mit 0,00 Prozent Alkohol (Isopropanol), dem generellen Einkauf von nachhaltigen Verbrauchsmaterialien, einer eigenen Photovoltaikanlage auf den Büro- und Produktionsgebäuden, Anlagen zur Wärmerückgewinnung an den Druckmaschinen und weiteren baulichen Maßnahmen, ist das Unternehmen mit den europaweit hochwertigsten Zertifikaten im Umweltschutz ausgezeichnet. Für Deutschland mit dem Blauen Engel DE-UZ 195

ein Zertifikat für vollständige Druckerzeugnisse und deren Produktionsumgebung,

inklusiv Papier mit dem Label des Blauen Engels. „Die DE-UZ-195-Norm schließt nicht nur alle Druckhilfsmittel und Materialien ein, die mit einer Drucksache in Verbindung kommen, sondern auch die Produktionsbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“

Zertifizierungen, Druckstudio Gruppe

Die Druckstudio GmbH ist mit den hochwertigsten europäischen und deutschen Zertifikaten ausgezeichnet.

International ist die Druckstudio Gruppe zusätzlich mit dem europaweit hochwertigsten Umweltmanagementsystem EMAS (Eco Management and Audit Scheme) zertifiziert und verpflichtet sich konkret zu regelmäßigen Umwelt-Audits sowie zur Veröffentlichung der einzelnen Umweltleistungen. Wenn kein hundertprozentiges Recyclingpapier eingesetzt werden kann, werden zumeist FSC®-zertifizierte Papiere aus nachhaltiger Forstwirtschaft bedruckt – das Unternehmen ist auch hier entsprechend zertifiziert. „Über EMAS sind wir international angebunden und tragen zu einem fairen Wettbewerb bei, da wir uns an gemeinsame Spielregeln halten.“ Für die Kunden bringt diese Transparenz Garantien durch Sicherheit und Vergleichbarkeit mit sich, anstelle eines Label-Dschungels, den niemand mehr durchschaut. Was viele Printbuyer bis heute nicht wissen:

Nur mit der DE-UZ-195-Zertifizierung dürfen Kunden ihre Drucksachen mit dem Blauen Engel labeln.

Unter Berücksichtigung der tatsächlich möglichen Leistungen im Umweltschutz, sind Basis-Umweltleistungen zwar lobenswert, bilden aber nur einen geringen Teil, sogar nur weniger als ein Drittel einer ganzheitlichen nachhaltigen Medienproduktion ab, die, so wie bei der Druckstudio GmbH aus den vier Dimensionen der Nachhaltigen Medienproduktion:

  • Basis-Umweltleistungen,
  • Prozessmanagement,
  • Prozessorientierter Umweltschutz und
  • sozialem Engagement

bestehen. Mit Blick auf diese Gesamtheit, ist das enorme Potenzial erkennbar, das sich tatsächlich bei der ganzheitlichen nachhaltigen Medienproduktion heben lässt.

„Die Beratung im Umweltschutz bedingt eine ständige Fortbildung unserer Experten.“

3) Qualität

Die dritte Säule überschreibt Werner Drechsler mit „Qualität“ – und meint damit die Summe aller vorgenannten Eigenschaften plus Können im klassischen Handwerk: Ein tiefes Materialverständnis, persönliche, individuelle Beratung, digitale Dienstleistungen im Service, hohe Produktionseffizienz auf industriellem Niveau und eine führende Position bei der Nachhaltigen Medienproduktion, gepaart mit einer breiten Produktionspalette, Tempo und Zuverlässigkeit. Neben umweltgerechten Akzidenzdrucksachen, adressiert die Düsseldorfer Druckstudio Gruppe besonders an Kunden, die mehr als Print von der Stange suchen: Selbstbewusst empfiehlt sich das Unternehmen als Partner für gedruckte Specials, bei denen maximale Wirkung zählt. Druckwerke, die sich dann aus außergewöhnlichen Formaten, Materialien, Funktionen und exklusiven Veredelungen zusammensetzen oder zudem ggf. noch individualisiert sind. Klingen Aussage wie „Tradition trifft Hightech“ oder „Qualität“ nicht sehr inflationär? „Ja, wir wissen, dass wenn viele Druckereien so werben, Kunden oft den Unterschied real kaum bewerten bzw. einschätzen können.

50 Auszeichnungen in 13 Jahren

Deshalb stellen wir uns immer wieder diversen Benchmarks und den wichtigsten Branchen-Wettbewerben mit Marktbegleitern. Dort werden wir von unabhängigen Fachjurys regelmäßig mit hochkarätigen Auszeichnungen unter den besten Druck- und Mediendienstleistern Europas ausgezeichnet.“

Druck&Medien Awards

die wichtigste Auszeichnung für die Druckbranche in Deutschland, die Druck&Medien-Awards, gewann das Unternehmen schon achtmal in Gold. Zweimal in der Königsklasse „Geschäftsberichte“. Bildquelle: Druckstudio GmbH.

In den vergangenen dreizehn Jahren hat die Druckstudio GmbH 50 Preise und Auszeichnungen gewonnen. Die renommierte Trophäe des Druck&Medien-Awards, die wichtigste Auszeichnung für die Druckbranche in Deutschland, gewann das Unternehmen mittlerweile schon achtmal in Gold: Beispielsweise als umweltfreundlichste Druckerei, als Akzidenzdrucker des Jahres, als Magazindrucker des Jahres oder als Soziales Printprojekt des Jahres. Zweimal hintereinander gewann die Druckstudio GmbH sogar den Gold-Award als Geschäftsberichtsdrucker des Jahres, eine Kategorie in der Drucksachenproduktion, die als Königsdisziplin gilt.

„Insgesamt haben wir in den letzten 13 Jahren 50 Auszeichnungen in unterschiedlichen Wettbewerben gewonnen.

Vision trifft Wirklichkeit

Unser Ziel war immer, hochwertige und vor allem nachvollziehbare Standards zu etablieren: bei der Qualität der bei uns produzierten Medien, den technischen Innovationen und begleitenden Dienstleistungen sowie besonders bei den Maßnahmen im Umweltschutz“, sagt Werner Drechsler mit gewissem Stolz. Mich haben nur wenige Biografien in meiner fast 30-jährigen Tätigkeit als Fachautor für die Medienindustrie derart fasziniert. Werner Drechsler ist ein visionärer Unternehmer, dienstleistet auf Augenhöhe mit den Besten der Branche und immer jemand gewesen, der für seine Kunden persönlich greifbar ist und sich selbst kümmert. Heute leitet er gemeinsam mit seiner Frau Fotini und den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Dirk Puslat und Michael Amft ein Unternehmen, dass in seiner speziellen Angebots- und Dienstleistungspalette seinesgleichen sucht.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jürgen Zietlow

Jürgen Zietlow

Autor, Blogger, Fachtexter

Autor, Fachjournalist, Blogger, Umwelt-Lobbyist | 2005 bis 2017 Chefredakteur des Fachmagazins MEDIEN | seit 2010 Unternehmensberater für nachhaltige Kommunikation, Social Monitoring und Social Media | Entwickler der LineCore-Methode® (Recherche- und Redaktionssystem).

Fokus

Klimawandel in der Druckbranche
Der Klimawandel und seine dramatischen Folgen werden häufig kleingeredet – mit diesem Gedankengut werden oft die Wirkungen relativiert, die mit der qualifizierten Nachhaltigkeit einhergehen. Für die Druckbranche geht es dabei um ihren guten Ruf und das nachhaltige Image von Papier als Material aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen.
Slider

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DIESEN INHALT TEILEN: